Pause beendet – es geht weiter

Aus verschiedenen Gründen hatte ich diesen Sommer keine Zeit für mein Kuscheltierblog.

Das heißt nicht, dass etwa nichts passiert wäre in Sachen Kuscheltierforschung.

Zum einen möchte ich meinen neuen Assistenten vorstellen, einen frisch gebackenen Dr. Teddy, der mir neulich auf dem Flohmarkt am Mauerpark in Berlin zugelaufen ist.

doktor-teddy.jpg

Außerdem liegen mir inzwischen 45 ausführliche Gesprächsprotokolle mit Müttern oder Vätern vor über die Frage, welche Rolle Kuscheltiere in ihrem Familienalltag spielen.
Das sind viele, viele Seiten spannender Stoff.  Eine richtige wissenschaftliche Auswertung braucht ihre Zeit. Aber ich habe mich schon intensiv mit dem Material befasst und kann zumindest soviel sagen:

  • Die Trends, die in meinen vorigen Untersuchungen heraus gekommen waren und über die ich hier schon berichtet habe, werden weitgehend bestätigt.
  • Es gibt eine Fülle von neuen lustigen oder auch traurigen Geschichten aus dem Leben mit Kuscheltieren, die ich hier erzählen werde.
  • Es haben sich außerdem  neue Aspekte, Fragen oder Hypothesen ergeben, die die Antworten und Erzählungen der Eltern  angestoßen und für die sie mir konkrete, anschauliche Beispiele und Belege geliefert haben. Auch hierüber werde ich in den kommenden Monaten berichten.

Aber nicht zu vergessen:
Ganz herzlichen Dank an all die, die mir ermutigende und begeisterte mails geschickt haben zu diesem Blog. Das hat mich natürlich sehr gefreut. Ich hoffe, meine Beiträge werden auch weiterhin für viele interessant und auch ein bisschen amüsant sein.

Schreibe einen Kommentar