Kuscheltiere in der Kindheit der Eltern

Ergebnisse aus unseren Elterninterviews:

Hatten die Eltern selber Kuscheltier-Beziehungen?

Für eine große Anzahl der Befragten (20 von 46) bestand in ihrer eigenen Kindheit ebenfalls eine intensive Kuscheltier- Beziehung. Vier mal hatten Eltern  allerdings intensivere Beziehungen zu Puppen als zu Kuscheltieren.

Für 18 Eltern(paare) entsprechen die Kuscheltierbeziehungen ihrer Kinder den eigenen Erfahrungen mit Kuscheltieren in ihrer Kindheit.

6 Eltern(paare) haben den Eindruck, dass die Beziehung ihrer Kinder zu ihren Kuscheltieren intensiver ist als sie es bei ihnen selber war.

Nur in einem Fall waren die Eltern der Meinung, die Beziehung zu ihren eigenen Kuscheltieren sei intensiver gewesen als es jetzt die Beziehung ihrer Kinder zu Kuscheltieren ist.

Die eigenen Erfahrungen der Eltern spielen offenbar eine wichtige Rolle für das Interesse der Kinder an Kuscheltieren. Aber sie sind nicht allein ausschlaggebend. Es gibt durchaus Kinder, bei denen sich auch dann eine intensive Beziehung zu einem Kuscheltier entwickelt, wenn die Eltern eine solche Beziehung nicht selber erfahren haben, ihr aber positiv gegenüber stehen.

Schreibe einen Kommentar