da hatte die Polizei mal endlich einen richtig guten Auftrag

Polizei rettet Teddy von der Autobahn

Einen kuriosen Einsatz hatte die Autobahnpolizei gestern auf der Autobahn 61 bei Gau-Bickelheim. Der Teddybär eines Fünfjährigen wurde „vor dem sicheren Tod“ gerettet!

Ein verlorener Teddy liegt auf der Straße...

Einen Polizeieinsatz zur Rettung eines Teddybären hat es auf der Autobahn 61 gegeben. Und das kam so: Im Auto seiner Mutter hielt der fünfeinhalbjährige Marlon am Montagnachmittag sein Kuscheltier so nah an das offene Fenster, dass es durch den Fahrtwind ins Freie gesogen wurde. Der Teddy landete bei Gau-Bickelheim auf der Fahrbahn, wie die Autobahnpolizei am Mittwoch weiter mitteilte.

Der Junge war außer sich vor Schmerz über den Verlust. Die Mutter versuchte ihn mit Gummibärchen und Besuch im Schnellrestaurant zu beruhigen – aber vergeblich. In ihrer Not alarmierte sie gegen 16.30 Uhr die Autobahnpolizei. Diese schickte Polizisten los. Sie fanden den Teddy unbeschadet auf der Autobahn und retteten ihn „vor dem sicheren Tod“, so der Polizeibericht. Bald darauf konnte der Fünfjährige seinen heiß geliebten Teddy zu Hause in Münster-Sarmsheim (Landkreis Mainz-Bingen) wieder in die Arme schließen und ganz fest halten.

Schreibe einen Kommentar